Motor

Motoröle

Um das korrekte Motoröl auszuwählen, bedarf es zweierlei Angaben. Zum einen wird die Viskosität, zum anderen die Qualität benötigt. Für diese Einteilungen sind im Laufe der letzten Jahrzehnte mehrere Organisationen hervorgegangen:

• SAE (Society of Automotive Engineers)
• API (American Petrol Institute)
• ACEA (Association des Constructeurs Européens d’Automobiles)
• ILSAC (International Lubricant Standardization and Approval Committee)
• JASO (Japanese Automotive Standards Organization)

Die bekannten europäischen Fahrzeug- bzw. Motorenhersteller (Mercedes-Benz, BMW, VW …) richten sich für Viskositätsangaben nach SAE und für Qualitätsangaben nach ACEA.
Die zu verwendenden Motoröle für Importfahrzeuge, die außerhalb Europas entwickelt wurden (Toyota, Mitsubishi, Chrysler …), richten sich hauptsächlich nach API bzw. ILSAC und SAE und bei Dieselfahrzeugen mit DPF zunehmend nach ACEA.

 

Porsche 944 Motoröl Übersicht

Mehrbereichsöle:

Marken High Density (HD) Öl nach API-Klassifikation SE oder SF mit folgender Viskositätsklasse:

SAE 15W-40

Dabei ist es unbedingt erforderlich nur Markenöle zu verwenden, welche von PORSCHE getestet und freigegeben sind. Ebenso sind die klimatischen Veränderungen in Deutschland zu beachten. Die angabe SAE 15W-40 bezieht sich auf das Auslieferungsjahr 1982/1983 und den damals vorherrschenden Sommer- und Winterbedingungen.

Einbereichsöle:

Auch Einbereichsöle sind zulässig. Dabei ist zu beachten, dass das Öl nicht nur nach dem Wechselintervall eine Fälligkeit bekommt, sondern eben Jahrezeit bedingtes Wechselintervall bekommt. Das bedeutet, dass das Wechselintervall eine Temperaturabhängigkeit hat – Sommer / Winter.

SAE 30W für Sommer

SAE 25W für Winter (bis -15 °C) 

SAE 20W für Winter (bis -20 °C)

SAE 15W für Winter (bis -25 °C)

SAE 10W für Winter (bis -35 °C)

SAE 5W für Winter (bis -35 °C)

SAE 0W für Winter (bis -40 °C)

Gesamtölmenge:

ca. 5,5 Liter

 

Motorkühlflüssigkeit:

ca. 7,8 Liter Gesamtvolumen

Bis -25 °C kann 40% Frostschutzmittel und 60% Wasser gemischt werden.
Bis -30 °C kann 45% Frostschutzmittel und 60% Wasser gemischt werden.
Bis -35 °C kann 50% Frostschutzmittel und 60% Wasser gemischt werden.

 

5 Gang Getriebe mit Ausgleichgetriebe:

ca. 2,6 Liter Hypoidöl SAE 80 der Spezifikation API-GL 4 oder Mil-L 2105

 

Automatikgetriebe

Achsantrieb mit ca. 1 Liter Hypoidöl SAE 90 der Spezifikation API-GL 5 oder Mil-L 2105 B

Automatenteil Neubefüllung inklusive Wandler mit ca. 6,0 Liter ATF-Dexron B. Bei nur ATF-Wechsel mit ca. 2,8 Liter ATF-Dexron B.

 

Kraftstoffbehälter / Benzintankvolumen:

ca. 66 Liter davon 9 Liter Reserveanteil

 

Bremsflüssigkeitsbehälter:

ca. 0,2 Liter

Ausgleichsbehälter befindet sich im Motorraum. Nur Original-Bremsflüssigkeit oder eine andere entsprechende SAE J 1703 (oder DOT 3) verwenden. Es muss unbedingt beachtet werden, dass durch Mischen der unterschiedlichen Bremsflüssigkeitsspezifikation (DOT3, DOT4, DOT5) der Siedepunkt sich verschieben kann. Außerderm ist bei älteren Brems-kolben/Bremskolbengummis die Verträglichkeit zu prüfen. 

Diese Arbeiten müssen durch eine qualifizierte KFZ-Werkstatt mit entsprechendem Spezialwerkzeug durchgeführt werden.

 

Scheibenwaschanlage und Scheinwerfer-Reinigungsanlage:

ca. 6,5 Liter